Welcome to ANYWARE-INSTRUMENTS,
the new concept in analog modular synthesizers

The new Moodulator analog Synthesizer

The new MOODULATOR analog Synthesizer. Front view. Click for big Picture
The new MOODULATOR analog Synthesizer. Front view. Click for big Picture

The MOODULATOR is an analog monophonic desktop synth with a midi interface and a lot of modulation options.

The Oscillators, Audioway and Filter are 100% analog circuits.

Only the midi interface and the Envelopes includes digital parts.

 

-  2 Oscillators (Saw, Square & Pulse)

-  with 2 Suboscillators

-  booster circuit for original vintage analog sound

-  sync, ringmod, Osc. FM and PWM

-  White & Pink Noise generators

-  1 Low-Pass -24dB Filter, Resonance up to self-oscillation

-  1 LFO with Tri, Square and Sample & Hold

-  1 AD Modulation Envelope with one-shot, loop & LFO mode

-  1 Amplifier Envelope with one-shot, loop & LFO mode

-  1 Filter Envelope with one-shot, loop & LFO mode

-  MIDI IN & THRU

-  2 internal Modulation VCA´s

-  Mod-Wheel and Velocity can modulate a lot of parameters

-  CV inputs for Pitch, Gate and Filter Cutoff 

-  CV outputs for MIDI Note, Gate, Mod Wheel & Velocity

-  works as a external 12 Bit MIDI to CV converter

-  Audio input going through the filter

-  Studio, Balanced Audio Output with extra Headphone Amp

-  Front with 26 Knobs & 21 Switches

-  a solid high class metal case, UV Print Alu material

-  external 15V AC/AC Powersupply

-  Size (WxDxH): 310 x 160 x 80 mm 

-  Weight: 1,4 kg 

Der MOODULATOR ist ein monophoner Desktopsynthesizer mit MIDI-Interface und flexibler Modulation.

Die gesamte Klangerzeugung und Filter sind 100% analog aufgebaut.

Nur das MIDI- Interface und die Hüllkurven beinhalten digitale Bauteile.

 

-  2 Oscillatoren ( Sägezahn,Rechteck und Pulse)

-  2 extra Suboscillatoren

-  Booster-Schaltkreis zur Erzeugung von vintage Klängen

-  Sync, Ringmodulator, Oscillator FM und PWM

-  Weißes und rosa Rauschen

-  1 Tiefpassfilter mit -24dB. Bis Selbstresonance

-  1 LFO mit Dreieck, Rechteck und Sample and Hold

-  1 AD Hüllkurve mit Gate, Gated loop und LFO Funktion

-  1 Amplifier Hüllkurve mit Gate, Gated loop und LFO Funktion

-  1 Filter Hüllkurve mit Gate, Gated loop und LFO Funktion

-  MIDI IN und THRU
-  2 extra Modulations VCA´s

-   Modulationsrad und Velocity modulieren viele Parameter

-  CV INPUT für Pitch, Gate und Filter Cutoff

-  CV OUT für Midinote, Gate, Modulationsrad und Velocity

-  Kann als externes 12 Bit Midi to CV Interface benutzt werden

-  externer Filter-Eingang für externe  Audiosignale
-  Line-Ausgang + XLR Studioausgang und Kopfhörer Out

-  Bedienfeld mit 26 Potentiometern und 21 Schaltern
-  Robustes Alu-Ganzmetalgehäuse mit UV Druck

-  Stromversorgung über externes 15V AC/AC Netzteil

-  Abmessungen (BxTxH): 310 x 160 x 80 mm 

-  Gewicht: 1,4 kg 



The new MOODULATOR analog Synthesizer. Side view. Click for big Picture
The new MOODULATOR analog Synthesizer. Side view. Click for big Picture

Warum MOODULATOR?

Als Konzept stand die Idee eines kompletten analogen Desktopsynthesizers mit einem einzigartigen Modulationsprinzip, der auch sehr gut live eingesetzt werden kann.


Im Vordergrund stand auch bei der Entwicklung der voll analoge vintage Sound, die Spieldynamik und vor allem die "Einfachheit" in der Bedienung. Ferner sollten hier sehr viele Parameter durch die üblichen Spielhilfen wie Modulationsrad und Velocity in Echtzeit gesteuert werden können und dadurch auch sog. Mehrfachmodulationen erzeugt werden.

Durch die Integration von 2 internen VCA's und modulierbaren Hüllkurven konnten diese Mehrfachmodulationen realisiert werden. Ein solides Metallgehäuse, Midi und festverschraubte Regler sollten dabei auch nicht fehlen.

 

So ist es zum Beispiel mit einer kleinen Drehbewegung des Modulationsrades möglich die Intensität der Modulationshüllkurve zu steuern die dann auch gleichzeitig auf 4 Ziele wirkt und noch zusätzlich den Amount von der Filter FM regelt. Auch das AMP Decay und den LFO Amount auf Oscillator Pitch und PWM 1 sind damit  gleichzeitig modulierbar..... MOODULATION pur!


The first touch with the MOODULATOR at the Happy Knobbing analog modular Synth meeting


Demo...Demo...Demo...Demo...Demo...Demo...

Click the Cloud for more Infos...

Die ersten MOODULATOR Demos auf Soundcloud



Ein kleiner Überblick über die verschiedenen Elemente.

Die erste Station zeigt den Mastertune für beide  Oscillatoren mit dem gemeinsamen Octave Schalter. Ein Glide Regler sowie einen Syncschalter der Osc. 1 mit Osc. 2 synct. Besonderheiten bieten hier die reichhaltigen Modulationsmöglichkeiten des Oscillators 2 durch verschiedene Quellen.


Dies generiert sehr schöne vintage analog Syncsounds.


In dieser Abteilung befindet sich der sog. Range Regler mit dem der 2te Oscillator gegen den Ersten verstimmt werden kann. Bei der 0-Stellung ist ein Gleichklang möglich und kann bis über 2 Oktaven hoch transponiert werden.

Außerdem noch integriert die beiden Wellenformschalter. Im ersten Oscillator sind Sägezahn und Rechteck möglich und Osc. 2 mit Sägezahn und 20% Pulse. Die natürlich unabhängig in ihrer Pulsbreite moduliert (PWM) werden können.


Der klassische LFO deckt einen sehr großen Frequenzbereich ab. Dieser reicht für eine Schwingung von mehreren Minuten bis in den Audioberreich hinein. Er liefert die klassischen Wellenformen: Dreieck, Rechteck und Sample and Hold.


Unterteilt wird die LFO Frequenz noch durch einen Berreichsschalter der es ermöglicht gezielte Frequenzeinstellungen vorzunehmen.
Eine rote LED für die Anzeige des Signalanteils darf hier auch nicht fehlen.


Diese Einheit beinhaltet den ersten internen Modulations VCA. Dadurch ist es z.B. möglich mit einem Midikeyboard, Computer etc. die Intensität des LFOs (wheel-lfo) auf die Tonhöhe (Vibrato) und gleichzeitig die Osc. 1 Pulsweitenmodulation zu regeln.

Beide Modulationen können mit den 2 Drehreglern (oscillators fm, osc.1 pwm) angepasst werden. Auch ein Eingreifen der AMP Envelope ist hier möglich.


Die Mixereinheit besteht aus zwei nahtlos regelbaren Subbässen, zwei Regler für die beiden Oscillatoren und einem Abschwächer für die durch den Schiebeschalter angewählte Audioquelle. Dabei stehen White, Pink Noise und Ringmodulation zur Auswahl.

Als Besonderheit ist hier das Übersteuern der Signale zu erwähnen die bei einer Reglerstellung ab 3 Uhr dem Synthesizer seinen eigenständigen Klangcharakter verleihen.

 


Natürlich kommt hier nur die Königin unter den analog Filtern in die "Tüte".

Es musste ein klassisches  -24 db Lowpass sein!

  • Besonderheiten sind hier das stufenlose Regeln des Keytrackings,
  • der durch die Velocity modulierbare Filterhüllkurve,
  • der zweite interne Modulations VCA,
  • der Auswahlschalter für die Modulationsquellen,
  • die beiden Schalter zur Anwahl der VCA Steuerung.

 

Eine gelungene Kombination der internen Möglichkeiten.



Die 3 Hüllkurven...

Alle 3 Hüllkurven haben die gleichen Besonderheiten . Zuerst sind sie sehr schnell ca. 1 mS bis 10 Sek und viele Parameter über interne Steuerspannungen modulierbar.

Ferner haben alle Hüllkurven einen Wahlschalter der sie von dem normalen Hüllkurvenmodus in einen LFO verwandelt der sogar in der Loopeinstellung nur mit einem Tastendruck gestartet wird.

Alle besitzen jeweils noch eine rote LED die den Ausgangswert anzeigen. Zum Abschluss können sie noch über einen Schalter von der Logarithmusfunktion in einen linearen Zustand gebracht werden der sehr stark an die Hüllkurven der digitalen Synthesizer der 80er Jahre erinnert.


Die Amp Hüllkurve besitzt die klassischen Regler Attack bis Release. Sie wirkt direkt auf den VCA demnach wie der Schiebeschalter für den Ausgangs VCA eingestellt ist.

 

Als eine Besonderheit ist hier noch die Modulation des Decay Reglers über verschiedene Controller zu erwähnen. Noch ein starkes Feature stellt auch noch eine Modulation der Hüllkurvenstärke über die Velocity dar.

 

Damit ist es möglich mit einem Tastendruck die Ausgangslaustärke zu steuern.

Auch darf nicht vergessen werden das Sie noch auf Osc. 1+2 Fm und Osc. 1 PWM wirkt.

 


Die Modulations Hüllkurve besitzt im Gegensatz zu den beiden anderen Hüllkurven nur einen Attack und Decay Regler.

 

Als Besonderheit gelten hier die Triggerauswahl, also die Wahl mit der die Modulations Hüllkurve gestartet wird, einen Linear - Expo Schalter der auf alle 3 Hüllkurven gleichzeitig wirkt.


Einen Schalter für die Wahl zwischen einem normalen Hüllkurvenausgang oder Ausgangsmodulation durch das Modulationsrad.

 

Die Mod env amount Einheit besteht aus 4 kleinen Drehregler die unabhängig auf die beiden Oscillatoren, auf das Filter und eine Modulation der Osc. 2 Pulsweite bewirkt. Durch diese Kombination sind sehr viele abgefahrene Sounds möglich. Bis hin zu exotischen Sync Modulation von Osc. 2.


Die untere Filterhüllkurve geht direkt auf die Filter Cutoff und kann mit Hilfe des Velocity Reglers in ihrem Wirken gesteuert werden.


Wie es der Name schon sagt:

Ausgangslautstärke für Kopfhörer und Ausgang.

 


Hier die Rückseite des MOODULATOR Synth...

The new MOODULATOR analog Synthesizer. Back view.
The new MOODULATOR analog Synthesizer. Back view.
The new MOODULATOR analog Synthesizer. Back view with printing on top.
The new MOODULATOR analog Synthesizer. Back view with printing on top.


Die Rückseite bietet alle wichtige Funktion und Standards für die Kommunikation mit der Außenwelt.

Angefangen mit den 2 Midibuchsen, über eine symetrische XLR-Klinken Kombination bis hin zum externen Filtereingang für Audio und Steuerspannung.


Natürlich kann der MOODULATOR auch als Midi Interface für andere Synthesizer fungieren.

Es wurde bewusst auf 6,3mm Stereoklinke /XLR gesetzt zwecks Qualität und Studiotauglichkeit!


Zur Verdeutlichung den Signalverlauf als Blockschaltbild.

Download
Download a big Block Schematic for more Details...
Moodulator Block 1.8.jpg
JPG Bild [6.2 MB]
Download

MOODULATOR. Ein kleiner Überblick über Regler, Schalter und Buchsen.

MOODULATOR Knobs, Switches and more...
MOODULATOR Knobs, Switches and more...

P 1    TUNE OSC. 1+2

P 2    RANGE OSC. 2

P 3    SUB1 VOLUME

P 4    OSC. 1 VOLUME

P 5    CUTOFF

P 6    MASTER VOLUME

P 7    AMP ENV ATTACK

P 8    AMP ENV DECAY

P 9    AMP ENV SUSTAIN

P 10  AMP ENV RELEASE

P 11  MOD ENV DECAY

P 12  MOD ENV ATTACK

P 13  RESONACE

P 14  OSC. 2 VOLUME

P 15  SUB2 VOLUME

P 16  GLIDE

P 17  RATE LFO SPEED

P 18  OSC. 1+2 FM

P 19  OSC. 1 PWM

P 20  NOISE/RING VOLUME

P 21  FILTER ENV AMOUNT

P 22  FILTER FM AMOUNT

P 23  FILTER ENV ATTACK

P 24  FILTER ENV DECAY

P 25  FILTER ENV SUSTAIN

P 26  FILTER ENV RELEASE

P 27  MOD ENV-OSC. 2 PWM

P 28  MOD ENV-CUTOFF

P 29  MOD ENV-OSC. 2 FM

P 30  MOD ENV-OSC. 1 FM

P 31  VELOCITY-FILTER ENV AMOUNT

P 32  FILTER KEYTRACKING



SW 1   OFF/ON

SW 2   OCTAVE OSC. 1+2

SW 3   SYNC- OSC.1-OSC.2

SW 4   LFO WAVEFORM

SW 5   LFO SPEED SELECT

SW 6   OSC. 1 WAVEFORM

SW 7   OSC. 2 WAVEFORM

SW 8   OSC. 1+2 FM SOURCE

SW 9   NOISE/RING SELECT

SW 10 FILTER FM SELECT



SW 11 FILTER FM CONTROL

SW 12 FILTER FM SOURCE

SW 13 AMP MODE SELECT

SW 14 FILTER ENV MODE

SW 15 ENV-LIN-EXPO SELECT

SW 16 MOD ENV MODE SELECT

SW 17 AMP ENV MODE

SW 18 MOD ENV MODE

SW 19 MOD ENV TRIGGER

SW 20 AMP ENV DECAY MOD

SW 21 MIDI LEARN


LED 1  LFO SPEED

LED 2  FILTER ENV AMOUNT

LED 3  AMP ENV AMOUNT

LED 4  MOD ENV AMOUNT

LED 5  MIDI ACTIONS

LED 6  POWER-OFF/ON

J 1       AC INPUT

J 2       MIDI IN

J 3       MIDI THRU

J 4       MAIN OUT

J 5       HEADPHONE

J 6       GATE/CV PITCH OUT

J 7       CV WHEEL/ CV VELOCITY OUT

J 8       CV PITCH/ EXT. GATE INPUT

J 9       EXT. FILTER CV/AUDIO INPUT




Special Thank´s To:

 

Carsten Moll - Midi

Javier Zubizaretta - Synthesizer Specialist

Enrique Martinez - Designer

Tom Wiltshire - Programming

 

They all help to develope this beautiful and masterpiece of Synthesizer :-)